Gallio gehört zentral mit zur Region des Stirn-Chakras. In der Kirche finden sich für viele lichtvolle Bildmotive, wie die Krönung Marias nach ihrem Ableben. Erdheilerisch machte eine
nahe gelegene Mülldeponie zu schaffen. Ebenso, historisch jedoch äußerst spannend: die 4444-Stufen-Treppe "cala de sasso" zwischen dem Hochland von Asiago und Valstagna: Diese
Treppe entstand kurz nach der Gründung Venedigs - und der überwiegende Teil des Marmors und des Holzes, aus dem Venedig besteht, kam über 1000 Jahre lang hier herunter. Man
kann sie in 4 Stunden entlang wandern. Für die Arbeiter früher eselgestützte Schwerstarbeit - und so verwundert nicht, dass hier umfangreiche Erlösungsarbeit nötig war: Seelen aus
vielen Jahrhunderten. Der Druck dort war einst so hoch, dass sich aus dieser Region 1966 eine Steinlawine sammelte, die Valstagna zerstörte. Damit solche Dinge nicht erneut
passieren, wurden viele kleinen Flüsse kilometerweise umfangreich ummauert, was nun seit 2006 umfassende Erlösungsarbeiten von Naturwesenschmerz nach sich zog.