Bassano del Grappa - das Herz in unserer Chakrenlinie: Heute ein ausgesprochen
lebendiger Ort, der seit einiger Zeit die Bestimmung seiner geomantischen Lage - dem
Herz-Chakra - gerecht wird: Ein herzlicher Ort in dem man gerne lebt und zu feiern
weiß.

Bis etwas 2003 war die Stimmung noch drückend und streng. Waum? Über 10.000
Kriegsgräber auf dem Monte Grappa, dem Hausberg Bassano del Grappas schufen i
Ort eine depressive und kontrollierte Atmosphäre. Durch den Berg führt ein
umfassendes Unterhölungsnetz aus zwei Weltkriegen. Doch abgesehen davon, dass
jährlich Gedenkfeiern stattfinden, für die, die hier damals die Region verteidigten, sind
die düsteren Energien einer Kolonie von Seelen und traumatisierten Naturwesen, die bis
vor ein paar Jahren im Astralbereich des Mt. Grappa noch lebten und litten, in dem
Ausmaß heute zum Glück doch nur noch Geschichte: 2003 wurde erdheilerisch ein
riesiger Kali-Platz im Bereich des zentralen Monuments geschaffen - das war
sozusagen der Auftakt von heute 10 Jahren Erdheilung in der Region.

Bis heute folgten rund 80 Besuche, Seminare, Erdheilungswochen für die ganze Region.
Seit 2011 fließt die hier Chakrenlinie endlich ungehindert und spürbar wie ein breiter
Strom, der umfassend Heilung, Freude, Lebenskraft und Neuschöpfung mit sich bringt:
Wer Venedig und die Region atmosphärisch vor 10 Jahren noch erinnert, wird es heute
kaum wiedererkennen ... doch selbst solche Erinnerungen, wie gespenstisch es einmal
war, verschwinden meist im Zuge vollständiger Heilungen.

Die Kern-Region des
Herz-Chakras ist das
"centro storico":

Wer sich mit dem
zentralen Marktplatz
von Bassano del
Grappa (Foto rechts)
verbindet (auch über
das Foto), der wird
eine deutliche
Resonanz zum
eigenen Herz-Chakra
spüren:

Zum Beispiel auch im
Unterschied zu den
nächsten Beiden
Chakren Castelfranco
(Solar Plexus) und
Noale (dem Nabel-
Chakra).